Anne

Anne-Marie Kuprat

Wörrstädter Weg 5, 55286 Wörrstadt-Rommersheim,
Telefon: 0160 90663796, annekuprat@t-online.de, www.annekuprat.de

geboren 1966
Abschluss an der Kunsthochschule in Mainz
(Klasse: Prof. Hemrich und Prof. Christa Biederbick);

Examen in Biologie an der Universität Mainz, Studium des wissenschaftlichen Filmes bei Prof. Kurt Weber

Diplom in wissenschaftlicher Illustration bei Cornelia Hesse-Honegger aus Zürich, Kunsthochschule Mainz

Freischaffende selbständige Tätigkeit als Plastikerin und Illustratorin

Kunstlehrende an der St. Ursula Schule in Geisenheim

Kunstförderpreis der Stadt Bingen

Auswahl der Ausstellungen
Gründungsmitglied des Atelier NEUN, Mainz;
Galerie Krause, Pfaffen-Schwabenheim;
„Art d`Eco”, Bonn;
Ausstellung zum Kunstpreis in Trier;
„Art Multiple”, Düsseldorf;
Vereinigte Saarelektrizitätswerke, Saarbrücken;
„Kultursommer Rheinland-Pfalz”;
„Kunstpool”, Ingelheim;
„Kunstraum”, Heidelberg;
„Landtag“, Mainz;
„Galerie Mainzer Kunst“, Mainz;
„Stadtmuseum“, Boppard;
„Altes Dampfbad“, Baden-Baden;
„Kunst Direkt“, Mainz;
„Galerie Laik“, Koblenz;
„Essenheimer Kunstverein“, Essenheim;
„BBK-Galerie“, Mainz;
„Landesart“, SWRFoyer Mainz;
„DPD“, Aschaffenburg;
„Anne Kuprat, Sculptures en technique mixte“,
Maison d’Art Bourgogne du Sud et Jardin de Sculptures, Marcigny
„65 Jahre Pfälzische Sezession“, Speyer
„Lichtbild“, Rathaus Ingelheim;
Gestalterischer Beitrag für die Firma Regent (Basel) am „Designers Saturday“, Langenthal, Schweiz
„Lange Nacht der Museen“, Atelier NEUN, Mainz
“Lichte Landschaften und Skulpturen”, Rathaus, Mainz
Pfälzische Sezession in Germersheim, Sonderschau zu Ehren von Rudolf Scharpf
“Mensch-Tier”, Zeichnungen und Plastiken, Anne-Marie Kuprat, Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz
„Doubles Jeux“, Galerie Up-Art, Neustadt an der Weinstraße
„Annes Wesen“, Schmiede Wettig, Nieder-Olm
„Resting in an useless time of ending concentration“, Kunstverein Ingelheim
„Wolkenmacht und Tiergeflüster“, Galerie Up-Art
„Auenkunst“, Bad Vilbel

Werke in öffentlichem und privatem Besitz:

Dresdner Bank, Frankfurt;
Vereinigte Saarelektrizitätswerke, Saarbrücken;
Landesmuseum Mainz;
Botanischer Garten, Mainz;
Gutenberg-Museum, Mainz;
Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz;